Genießt den Moment!

English version below

Man darf wohl ohne Übertreibung sagen, dass Mike Howes Tod die Metal-Community in einen Schockzustand versetzt hat. Mit dieser dramatischen Nachricht hat niemand gerechnet. Als Epic Metal Blog wünschen wir Mikes Familie, Freunden und Fans viel Kraft in dieser dunklen Zeit. Es mag ein kleiner Trost sein, dass der Verstorbene Musik für die Ewigkeit erschaffen hat, die uns allesamt überdauern wird.

Mikes Tod erinnert uns daran, den Moment zu genießen. Ich kann hier ein konkretes Beispiel geben: Als Metal Church am 18. Juli 2019 im Turock in Essen auf die Bühne kamen, war ich bereits ziemlich ausgelaugt. Das lag am vorherigen Auftritt der wie immer grandios aufspielenden Armored Saint. Ich spielte mit dem Gedanken, mich nach der Hälfte des Sets in die hinteren Reihen zurückzuziehen, um einen gemütlichen Restabend zu erleben. Heute bin ich enorm froh, dass ich trotz schmerzender Beine weit vorne durchgehalten habe – allein der Zugabenteil mit „In Mourning“ und „Fake Healer“ war es wert. Mikes Performance war es ohnehin – wie zuvor John Bush sang er an diesem Abend im Ruhrpott die Sterne vom Metalhimmel. Wie gerne würde ich diese Stunden noch einmal erleben.

Aber das ist leider nicht möglich. Und das sollten wir allesamt stets im Hinterkopf haben: Jeder Auftritt unserer Lieblingsbands könnte deren letzter sein. Diese Erkenntnis sollte uns nicht die Laune verderben oder in eine ständige Alarmstimmung versetzen, aber uns dazu motivieren, jede Gelegenheit, unsere Helden zu sehen, beim Schopfe zu packen. Und das sage ich völlig unabhängig von der gegenwärtigen Pandemie. Jedes Konzert ist etwas Besonderes, ein echtes Geschenk – und ganz oft erkennen wir dessen Bedeutung erst Jahre später.

In diesem Sinne: Supportet die Bands, die es verdienen, vor Ort. Quatscht mit den Künstlern am Merchstand über Dio und die Welt. Lasst das verfluchte Handy in der Hosentasche und saugt die einmalige Atmosphäre, die ein Metalkonzert bietet, vollständig in euch auf. Am Ende des Tages sind die Erinnerungen daran der größte Schatz in eurem Leben. Ein Schatz, der euch wirklich reich macht.

Enjoy the moment!

It is no exaggeration to say that Mike Howe’s death has left the metal community in a state of shock. No one expected this dramatic news. As Epic Metal Blog, we wish Mike’s family, friends and fans much strength during this dark time. It may be of small comfort that the deceased created music for eternity that will outlast us all.

Mike’s death reminds us to enjoy the moment. I can give a concrete example here: When Metal Church took to the stage at the Turock in Essen on 18 July 2019, I was already pretty exhausted. This was due to the previous gig by Armored Saint, who were performing superbly as always. I toyed with the idea of retiring to the back rows halfway through the set for a comfortable remaining evening. Today, I’m enormously glad that I endured far in the front despite aching legs – the encore part with “In Mourning“ and “Fake Healer“ alone was all worth it. Mike’s performance was it anyway – like John Bush before him, he sang the stars out of the metal sky that evening in the Ruhrpott. How I would love to experience these hours again.

But unfortunately that’s not possible. And we should all always keep that in mind: Every gig of our favourite bands could be their last. This realisation should not spoil our mood or put us in a constant state of alarm, but it should motivate us to seize every opportunity to see our heroes. And I say that completely independently of the current pandemic. Every concert is something special, a real gift – and quite often we only realise its significance years later.

In this sense: Support the bands that deserve it, on venue. Chat with the artists at the merch stand about Dio and the world. Leave the damn mobile phone in your pocket and soak up the unique atmosphere that a metal concert offers. At the end of the day, these memories are the greatest treasure in your life. A treasure that will make you truly rich.

Kommentar verfassen