Die Redaktion: Wer wir sind

Die Redaktion (im Zoom-Call): Tim, André (oben) & Aidan

Drei Epic Metal-Fanatiker

Dieser Blog war zunächst eine Schnapsidee. Auch wenn es gar keinen Schnaps gab. Eher Wein oder Sojamilch. Naja, ihr wisst, was wir meinen. Epiker lieben Klischees, ihr findet sie hier in Hülle und Fülle. Wir, das sind Blaze Breeg (André), Divine Victim (Aidan) sowie Mr. Metalsson (Tim). Kennengelernt haben wir uns, die Nicknames legen es schon nahe, auf Instagram, als wir mal wieder über Bands wie Atlantean Kodex, Eternal Champion oder Visigoth philosophierten. Es war demnach nur eine Frage der Zeit, bis so etwas wie der Epic Metal Blog das Licht der Welt erblicken musste. Nun, here we go.

Was wollen wir? In erster Linie möchten wir über unsere Lieblingsmusik schreiben, aber auch talentierte Bands aus dem Underground unterstützen – mit Reviews, Interviews und dem einen oder anderen Special. Darüber hinaus wird es immer mal wieder Beiträge über andere Themen geben, die uns bewegen. Wir möchten uns in dieser Hinsicht kein allzu enges Korsett überstülpen – ein Bezug zur Musik wird jedoch in den meisten vorhanden sein.

Dieser Blog schwebt nicht im luftleeren Raum. Wir leben in einer Zeit, in der liberale und demokratische Grundwerte vielerorts mit Füßen getreten werden. Wir beziehen unmissverständlich Stellung: Unser Metal vertritt Werte, Metal ist niemals unpolitisch. Metal braucht die Freiheit wie die Luft zum Atmen – Autokraten hassen Metal, weil er Menschen Stärke verleiht und sie oftmals zur Rebellion ermuntert, weil er Machthaber bzw. Autoritäten ins Visier nimmt. Faschisten, Rassisten, Sexisten, LGBTQIA-Hasser und Fanatiker jeglicher Couleur, die anderen ihre Lebensentwürfe aufzwingen wollen, haben vor diesem Hintergrund keinen Platz auf dieser Seite. Weder als Leserin oder Leser noch als Musikerin oder Musiker.