Interview: Flame, Dear Flame (Teil II)

Heute präsentieren wir euch den zweiten Teil unseres großen Interviews mit David Kuri von Flame, Dear Flame. Wir wünschen euch viel Vergnügen beim Lesen! Wer Teil 1 noch nicht gelesen hat, kann dies hier nachholen. André: Kommen wir zu Aegis. Wie lange habt ihr an der Scheibe gearbeitet? David: 2017 haben wir mit dem Songwriting […]

Our Top 10 Albums of 2021 (first half)

After presenting our top songs from the first half of the year yesterday, we continue today with our favourite albums. Only the records that have already been released have been taken into account. That was really a very difficult task…. Aidan (Divine Victim) 1. Wheel – Preserved in Time (album review by Ansgar) 2. Anahata […]

Interview: Atom Smasher

Atom Smasher zählt zu den Bands, die Aidan und ich ohne jegliche Einschränkung großartig und zu 100% Epic Metal Blog-kompatibel finden, nachzulesen auch in meinem Review der Debüt-EP The Age of Ice (2020) sowie auf unseren Newcomer– und EP-Bestenlisten aus dem zurückliegenden Jahr. So war es nur eine Frage der Zeit, bis wir das Duo […]

Playlist: Mysteries of the Night

Today, we want to present to you another playlist: Mysteries of the Night. Check it out! Tracklist Scald – Night Sky Lunar Shadow – They That Walk the Night Solitude Aeturnus – It came upon one Night Visigoth – Blades in the Night Seven Sisters – Highways of the Night Mercyful Fate – Night of […]

Review: Gladius Dei – The King is Dead (EP)

Release: 23.04.2021 Es ist nicht lange her, dass Chris Blackwood der Öffentlichkeit das Debütalbum/-demo Long Gone Ghost seines Projektes Gladius Dei präsentierte und damit in unserer Crew, vor allem bei meinem geschätzten Kollegen Blaze Breeg und mir, großen Anklang fand. Düstere Atmosphären, berührende Melodien, eine Menge Leidenschaft sowie eine riesige Portion des in unserem Genre […]

Review: Lunar Shadow – Wish to Leave

Release: 2021/03/19 Wenn man mich nach den gegenwärtig interessantesten und talentiertesten deutschen Metal-Bands fragt, gehört Lunar Shadow zweifellos zu meinen ersten fünf Nennungen. Das Quintett verfügt über eine makellose Diskografie: Die Debüt-EP Triumphator (2015), die mit kernigen Nummern wie „Metalian“ vorwiegend recht geradlinigen Heavy Metal anbot, war bereits ein vielversprechender Beginn. Knapp zwei Jahre später […]